Platzhalterbild

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe hat von 2017 bis 2020 im Auftrag des Bundesministerium für Gesundheit ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Förderung von Nachbarschaftshilfe umgesetzt. Ziel war es, anerkennungsfähige Nachbarschaftshilfe durch engagierte Einzelpersonen gemäß §45a SGB XI zu fördern und die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen in ihren eigenen vier Wänden zu verbessern.

Hierfür wurden, mit der Unterstützung verschiedener Einrichtungen und Organisationen der Pflegeberatung sowie Senioren- und Ehrenamtsarbeit, 56 Servicepunkte eingerichtet und in fünf Bundesländern modellhaft erprobt. Die Servicepunkte unterstützen durch Information, Beratung, Begleitung und Vermittlung von Nachbarschaftshelferinnen und -helfern und stärken durch sozialraumbezogene Netzwerkarbeit lokale Sorgestrukturen und individuelle Hilfsnetzwerke. Die Servicepunkte wurden durch ein Qualifikationsangebot des KDA im blended-learning Verfahren aufgebaut und begleitet. In Kooperation mit der Prognos AG wurde die Umsetzung und Wirkung von Servicepunkten über 18 Monate begleitet und evaluiert.

Die Projektergebnisse sowie eine multimediale in Handreichung zum Aufbau von Servicepunkten und Förderung von Nachbarschaftshilfe werden am 29. Juni unter Beteiligung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn vorgestellt und Entwicklungsperspektiven erörtert. Ab 11:00 Uhr können alle interessierten Personen die Abschlussveranstaltung über einen Livestream auf der Projektwebsite mitverfolgen und sich interaktiv mit Beiträgen beteiligen. Wir freuen uns Sie zu sehen.

Bitte klicken Sie hier um zu dem Livestream zu gelangen.